LOAD BALANCER NEWS

Hurra! Die V7 ist da, oder: Goodbye TMG – Hello ESP!

Sensüchtig erwartet wurde das neueste Release der KEMP Loadmaster Serie. Seit gestern früh ist V7.-04 als final Release zum downloaden verfügbar. Hier die wichtigsten Änderungen und Features:

Neue Features und Funktionserweiterungen:

  • Edge Security Pack – Ein neues Security Feature wurde dem LoadMaster hinzugefügt.
  • Sub-VS Support  – Der LoadMaster unterstützt nun die Erstellung und das Management von Sub-VS’s.
  • Grafische Performancedaten  – Ein komplett überarbeiteter Home Screen mit gafischen Performance Daten.
  • Neues Lizenenz Format  – Ein neues verbesserter License Key Format wurde eingeführt.
  • Oracle VirtualBox VLM  – Ein neues VLM Package um den virtuellen LoadMaster in einer Oracle VirtualBox Umgebung zu betreiben wurde erstellt.
  • MIBS files wurden aktualisiert.
  • SID und Revisionsinformationen wurden ins IPS logging hinzugefügt.
  • VLAN Separation pro Interface.
  • Support für größere TCP Window Größe.
  • ‘Kill switch’ ist nun auf allen LoadMaster Versionen funktionsfähig.
  • die Seriennummer bei LM-R320 ist nun in der WUI sichtbar.
  • Das Netconsole-Host-Interface ist nun über das WUI konfigurierbar.

 

Probleme gelöst:

  • Problem bei SMTP STARTTLS wenn ein Client ein EHLO sendet behoben
  • Problem beim Erlauben von “anderen IP’s” bei  ACL Whitelisting ist behoben
  • Problem beim switchen von VS Types unter Last ist behoben
  • Einige Probleme beim Reboot sind behoben
  • Das Problem mit caching im Firefox Browser sind behoben
  • Im DNS Search Domain Feld ist der character “-” ist nun erlaubt
  • Problem mit MIBS behoben
  • circular routing ist behoben
  • SNMP trap Source IP ist auf pre 5.1-48 Verhalten angepasst wurde
  • SSL renegotiation kann nun on/off geschalten werden
  • SSLv2 wird nicht länger verwendet für LoadMaster initiierteSSL connections
  • Ein Problem mit “Not Available Redirection XSS” wurde gelöst
  • Die Default IP wird nun im WUI angezeigt wenn DHCP fehlschlägt
  • Ein Problem wenn der VS spezifische X-Clientside header vom System überschrieben wurde ist gelöst
  • Der “-“ character ist nun im User Login Feld erlaubt
  • Ein Problem mit Fail on Match functionality ist behoben
  • Ein Problem mit Maximum Cache Size ist behoben

Bekannte Probleme:

  • Quick setup Help appears automatically if no IP address is configured on the LM if a VLAN is configured on eth0 and no IP address is assigned to the underlying interface (eth0)

Sollten Sie das neueste Release installieren wollen wenden Sie sich wie gewohnt an unseren Support.

Tags:

Related.Posts

Comments are closed.