LOAD BALANCER NEWS

Hochverfügbarkeit und Reverse Proxy in einem?

Reverse Proxy ist ein Sicherheitsmechanismus um die Identiät eines Benutzers und die RealServer vor potentiellen Hackern zu schützen. Loadbalancer werden sehr oft für genau solche Fälle verwendet.


SSL Keymanagement Funktionalität “out of the box”Wenn man einen Loadbalancer für Reverse Proxy Security verwenden möchte, was muss dieser unbedingt können?:

  • SSL Beschleunigung (optimalerweise on board mit ASICS)
  • Intelligentes Komprimierungsverfahren
  • Automatische Failover High Availability Funktion
  • Caching Möglichkeit
  • Server Re-Encryption
  • und selbstverständlich alle “normalen” Loadbalancingfunktionen wie “least connection, round robin, usw.”

SSL Acceleration und die ASIC Prozessoren sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Reverse Proxy Konfiguration.

Wenn es nur einen Punkt gäbe, in dem sich KEMP LoadMaster von seinen Mitbewerbern die auf Open Source Plattformen basieren unterscheidet, ist es unser SSL Feature. SSL Acceleration ermöglicht nicht nur die schnellste Bereitstellung von Webinhalten, sondern unterstützt zb. auch die Lync UCS Plattform von Microsoft. Geschwindigkeit muss gewährleistet bleiben ohne einen Kompromiss in der Sicherheit während des gesamten Netzwerktraffics der Benutzer eingehen zu müssen. Das beinhaltet auch Security Attacken von Hackern!

Bis auf das Einstiegsgerät LM2400, haben alle KEMP LoadMaster ASICs die speziell auf SSL Performance getrimmt sind und die einen schnellen und stabilen Service über die gesamte Zeit garantieren können. Zusätzlich können alle LoadMaster einen konfigurierbaren Cache Speicher verwenden um statischen oder auch aktiven Content an die anfragenden User zu liefern, ohne den eigentlichen Realserver mit dieser Anfrage zusätzlich zu belasten. Das reduziert den gesamten Netzwerktraffic und entlastet Ihre Serverfarm.

Reverse proxy Plattform Kosten

Es gibt einen alte  Witz über einen amerikanischen Automobilhersteller. Der Kunde, er wurde in einem langen Verkaufsgespräch überzeugt, kauft das Auto seiner Träume. Nachdem der Kauf über die Bühne gegangen ist, meint der Verkäufer noch, daß er um dieses Fahrzeug auch in Betrieb nehmen zu können, ein Lenkrad benötigt. “Was, das ist noch nicht enthalten?” fragt der verwirrte Käufer. “Nein gnädiger Herr, das sind Extr

as. Wollen Sie dieses Extra kaufen?”

Dieses Szenario passt zu den “reverse proxy enabled” Loadabalancers von KEMP und von den anderen Open Source Anbietern angepriesenen Loadbalancern. KEMP versteht die Anforderungen der Benutzer und möchte seinen Kunden einen einfachen und verständlichen Überblick über die Preispolitik seiner Produkte bieten, wo andere Hersteller Ihre Produkte durch einen günstigen Einstiegspreis anpreisen obwohl die Grundfunktionalität für Reverse Proxy Loadbalancing erst durch den Kauf von “Extra’s” möglich wird.

Die Moral dieser Geschichte ist, stellen Sie sicher das der angepriesene Preise auch wirklich alle “Extra’s” beinhaltet die notwendig sind um eine komplette Loadbalancing Lösung zu erhalten.
*KEMP bietet einen kompletten Bereich von Reverse Proxy optimierten Loadbalancern an! Diese fangen bereits bei unter € 2.000,– an und enthalten bereits das erste Jahr Basic Support.

Tags:

Related.Posts

Comments are closed.