LOAD BALANCER NEWS

VMworld – Denken Sie an KEMP!

Zurück von der VMWorld in Barcelona, die sehr gut besucht ist. VMware hat eine große Community die sich rund um Themen der Virtualisierung kümmert und das ist das, was jede Firma die in diesem Thema tätig ist, braucht.

Das ist der Grund warum wir glauben, daß es wichtig ist auf diesen Veranstaltungen präsent zu sein.

Ich habe mit vielen Besuchern und Communitymitgliedern über loadbalancing gesprochen und bin der Meinung, daß wenn man mit VMware Infrastrukturen zu tun hat, unbedingt über KEMP’s VLM (unser virtueller Loadbalancer) nachdenken soll. Im speziellen über unseren GEO-VLM!

Unser virtueller GEO LoadMaster (VLM-GEO) ermöglicht, über den Bereich eines Rechenzentrums hinaus, mehrere Rechenzentren für den Lastenausgleich und auch für die Hochverfügbarkeit der Services in den Rechenzentren zu nutzen. Der VLM-GEO ermöglicht, selbst wenn das primäre Rechenzentrum down ist, den Traffic ins Ausfallsrechenzentrum umzuleiten.
Darüberhinaus bietet der VLM-GEO LoadMaster auch die Möglichkeit, Clients automatisch an das Rechenzentrum, daß die schnellste und auch geographisch sinnvollste Verbindung darstellt, zu verbinden.

Der VLM-GEO verwendet die DNS Technolgie (Domain Name Services) um den Lastenausgleich zu ermöglichen. Die Nutzung von DNS ermöglicht daher das loadbalancen mit jeder Internetadresse, unabhängig von den jeweiligen Protokolleveln auf den Loadbalancern.
Hier erhalten Sie mehr Informationen über unseren VLM-GEO LoadMaster: http://www.kemptechnologies.com/de/server-loadbalancer-appliances/geo-loadmaster/geo-loadmaster.html

Good Luck

Alexander Sebestian (http://www.kemptechnologies.com)

Tags:

Related.Posts

Comments are closed.