LOAD BALANCER NEWS

How To use Content Filter Rules und so weiter.

Aus gegebenen Anlass heute mal ein How To zum Thema, Content Filter bzw. Header Modification Rules und was man damit alles anstellen kann.

Als erstes Mal die Frage wozu braucht man das denn überhaupt. Naja da gibt es viele unterschiedliche Anwendungsszenarien:

eines zb. lautet so oder so ähnlich: Kunde hat mehrere Domains und mehrere SharePoint Server die er aber alle auf eine Public IP registriert und die bei Möglichkeit der KEMP Loadbalancer auseinander dividiert.

ein weiteres könnte so lauten: Kunde möchte sowohl intern als auch extern seine Webserver veröffentlichen, möchte diesen aber nur über den “internen” Domainnamen ansprechen können.

 

Das macht man am besten so:

Man erstellt eine “Content Matching Rule” in der man selektiert nach welcher URL diese Regel angewendet werden soll.
In meinem Fall nach alles was mit *sebestian.com lautet:

Als Rule Type definiere ich “Content Matching” – damit selektiere ich nach dem “Content” und der Match Type “Regular Expression” ermöglicht mir nach einer regular Expression zu filtern.
Wichtig ist das ^vor dem zu filtenderen Text – sonst funktioniert die Regel nicht!

Der Haken für Ignore Case ermöglicht es mir Groß- und Kleinschreibung zu ignorieren.

Mit dieser Regel, die ich an ein VS hängen kann filtert mein VS nach allem was mit “sebestian.com” endet.

Als zweites erstelle ich eine “Header Modification Rule”
Diese ermöglicht es mir meine zweite Anforderung, nämlich den User extern über eine andere URL wie intern auf denselben Server zu verbinden.

Als Rule Type wähle ich “Replace Header” weil der muss ja von sharepoint auf intranet geändert werden.

Das Header Field ist hier als Host zu definieren, damit ich den Host editieren kann und der RS (der der in letzter Konsequenz angesprochen werden soll) den neuen Header bekommt und darauf antwortet.

Der Match String ist wieder durch das ^zu dynamisieren und mit dem $ chließe ich den String ab.
Naja und zu guter letzt muss ich definieren wodurch der Header ersetzt werden soll.

 

Nun habe ich zwei Regeln erstellt die ich nun individuell einem VS anhängen kann.

Entweder ich erstelle individuelle VS oder ich verwende unser geniales neues Featuer “SubVS”.

In meinem Beispiel möchte ich beide Fälle abfangen und sowohl nach einem String selektieren als auch den Header modifizieren. Und das ganze auch für zwei unterschiedliche RS und auch unterschiedliche Anwendungen. Beide antworten aber auf der selben Public IP (in meinem Fall 10.0.1.60)

Diesen SubVS habe ich einen sprechenden Namen gegeben (sebestiancom und vdigurucom) und in den jeweiligen SubVS habe ich dann meine erstellten Rules angwendet.
Dies sieht so aus:

Als erstes meine Content Matching Rule:

und dann noch meine Header Modification Rule:

Und so mache ich das ganze auch für mein zweites SubVS das im Prinzip die selben Einstellungen hat wie mein erstes nur andere Rules.

Ich hoffe ich habe Euch dazu ein paar Ideen zum Thema Content Filter und Header Modification geben können und wünsche Euch viel Spaß beim testen.
Euer Alexander Sebestian

Tags:

Related.Posts

Comments are closed.